A A A
Druckversion

Jahresthema der Diakonie in Niedersachsen 2018

Hans-Joachim Lenke
Hans-Joachim Lenke

Stadt - Land - Schluss?

Es könnte sein, dass Sie das Jahresthema 2018 der Diakonie in Niedersachsen etwas verwirrt. Ist der Slogan eine kleine Abwandlung des beliebten Familien-Ratespiels Stadt-Land-Fluss?

Und wo ist Schluss? Immer auf dem Land, und die Zukunft liegt in der Stadt? Wir glauben das nicht. In unseren niedersächsischen Regionen sind die meisten Hilfsangebote im kleinstädtischen und ländlichen Raum anzutreffen. Und trotz wachsender Ballungszentren gibt es ländliche Räume, die keine Abwanderung  verzeichnen, sondern gleichbleibende oder sogar leicht steigende Bevölkerungszahlen. Darunter sind auch Landkreise, die nicht überaltern, sondern dem demografischen Wandel entgegenwirken können. Das bedeutet, junge Leute und Familien wandern nicht unbedingt in die Städte ab.

Dennoch möchten wir in diesem Jahr fragen: Wie sieht diakonisches Handeln in den unterschiedlichen Regionen in Niedersachsen aus? Gibt es je nach Region besondere Herausforderungen, auf die wir als Diakonie reagieren müssen?  Das bedeutet: Wir müssen genau hinschauen, wie die Menschen leben und was ihre Bedürfnisse sind. Wir müssen miteinander ins Gespräch kommen, hinhören und nachfragen: Was braucht ihr? Wie sieht eure Lebensplanung aus? Was sind zukünftig die Anforderungen, die wir als Diakonie gemeinsam bewältigen müssen?

Diakonie hat viele Gesichter, so viele, wie es ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeitende in Kirche und Diakonie gibt. Und: Diakonie hat viele Ausdrucksformen und gewinnt Gestalt in sehr unterschiedlichen Projekten und Initiativen. Dabei bleiben wir nicht stehen, sondern verändern uns. Wir gestalten Projekte um, beginnen Neues und lassen Altes los. So wie sich die Lebensweisen der Menschen um uns herum verändern, so findet diakonisches Handeln immer neu Antworten auf Bedürfnisse von Menschen, die in einer Lebenssituation Unterstützung brauchen. Das fasziniert und begeistert mich an der Diakonie vor Ort.

Lassen Sie uns in diesem Jahr auch davon reden, was wir schon alles vielfältig und kreativ tun. Und: was sich noch ändern muss und wo die Herausforderungen der kommenden Jahre liegen. In der Stadt und auf dem Land. Solange wir nah bei den Menschen bleiben ist für uns als Diakonie noch lange nicht Schluss.

Mit herzlichen Grüßen,

Hans-Joachim Lenke
Vorstandssprecher der Diakonie in Niedersachsen

Aktuelles:
Kontakt

Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V.
Ebhardtstr. 3 A, 30159 Hannover
Telefon: 0511 / 3604-0, Telefax: 0511 / 3604-108
geschaeftsstelle@diakonie-nds.de
Öffnungszeiten: Mo.-Do.: 7 - 18 Uhr, Fr.: 7 -16 Uhr
 

Social-Media
Folge uns

Twitter
Facebook-Seite

 

© 2018 Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V.

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code