A A A
Druckversion

Tradition

Diakonie, was ist das eigentlich?

Die Wortbedeutung leitet sich aus dem Griechischen ab und heißt übersetzt soviel wie Dienst. Vor 2000 Jahren half Jesus von Nazareth Menschen seiner Umgebung. Er forderte seine Jünger und Jüngerinnen auf, das ebenfalls zu tun! Das sind die Wurzeln der Diakonie.

Als „Vater" der Diakonie gilt der Hamburger Pfarrer Johann Hinrich Wichern, der 1848 auf dem Wittenberger Kirchentag den Anstoß für einen „Centralausschuss für Innere Mission“ gab, der sich um die Not der Entwurzelten und Armen kümmern sollte. "Innere Mission" bezeichnete früher sämtliche diakonische Arbeit. Die Diakonie feierte 2008 den 200. Geburtstag von Johann Hinrich Wichern (1808 - 1881) mit zentralen und lokalen Aktionen und Veranstaltungen (s.a. www.wichern2008.de).

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde das Hilfswerk der Evangelischen Kirche in Deutschland gegründet, um Hungersnot und soziales Elend als Kriegsfolgen zu lindern.

Aktuelles:
Kontakt

Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V.
Ebhardtstr. 3 A, 30159 Hannover
Telefon: 0511 / 3604-0, Telefax: 0511 / 3604-108
geschaeftsstelle@diakonie-nds.de
Öffnungszeiten: Mo.-Do.: 7 - 18 Uhr, Fr.: 7 -16 Uhr
 

Spendenkonto
Spendenkonto

Spendenkonto

Evangelische Bank eG
IBAN: DE80520604100000000990
BIC: GENODEF1EK1

Folgen Sie uns auf Twitter
Besuchen Sie unsere Facebook-Seite

© 2013 Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V.

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code